Open Beatz // 21.07 - 24.07.2016 // Herzogenaurach
Ticket-Center

Festival

Bereite deine Festivalzeit gut vor: Hier findest du alle Informationen rund um das Open Beatz Festival 2016.

KINDER UNTER 16 JAHREN: 

Kindern unter 16 Jahren wird zum Veranstaltungsgelände und zum Campingplatz kein Einlass gewährt, auch nicht in Begleitung eines Personensorgeberechtigten.
 

JUGENDLICHE IM ALTER VON 16 ODER 17 JAHREN:

Das Festival ist ab 16 Jahren! Ihr dürft den Campingplatz ohne zeitliche Einschränkungen nutzen. Das Festivalgelände dürf ihr bis 24 Uhr besuchen, nach 24 Uhr benötigt ihr einen erwachsene Aufsichtsperson. Für alle unter 18 jährigen ist dieses Formular also Pflicht! Mit der schriftlichen Erlaubnis ist eine Kopie des Personalausweises (Vor- und Rückseite) des Personensorgeberechtigten (Elternteil) vorzulegen. Diese schriftliche Erlaubnis der Eltern findet ihr in Kürze hier auf unserer Homepage zum ausdrucken.

JUGENDSCHUTZ

Bitte haltet euch an das Gesetz. Jugendlichen unter 18 Jahren ist der Konsum von hartem Alkohol strengstens untersagt. Bier dürft ihr genießen, solltet aber eure Grenzen kennen! Stark alkoholisierte Gäste werden wir zur eigenen und zur Sicherheit anderer vom Festivalgelände ausschließen. 
 

ALLGEMEINE HINWEISE

Wir möchten euch hier präventiv auf ein paar Dinge und Gefahren hinweisen, damit ihr unbeschadet und mit guten Erinnerungen nach Hause zurückkehrt. Das Festivalgelände befindet sich in natürlicher Umgebung. Der Campingplatz ist sehr uneben und grade in der Nacht erkennt ihr nicht immer die Unebenheiten und Löcher im Boden. Passt also auf wo ihr hintretet. Die Sonneneinstrahlung im Juli ist besonders intensiv. Schützt eure Haut mit Sonnencreme. Mit einem Sonnenstich ist auch nicht zu spaßen. Wir empfehlen euch eine Kopfbedeckung zu tragen, wenn die Sonne am höchsten steht. Trinkt ausreichend Wasser. Auf dem Festivalgelände gibt es Trinkwasserstellen, wo ihr euch kostenlos mit Wasser versorgen könnt. Die Sommersonne und die viele Bewegung steigern euren Bedarf enorm – auch wenn ihr kein Durstgefühl habt. Bedenkt, dass Alkohol dem Körper Wasser und wichtige Mineralstoffe entzieht. Geht vorsichtig mit Alkohol um. Jüngste Ereignisse haben gezeigt, dass manche Menschen sich mit dem Alkohol-Konsum oft überschätzen. Gebt aufeinander acht! Drogen sind illegal und gefährlich. Solltet ihr auf die blöde Idee kommen und Drogen zu euch nehmen, bedenkt, dass Alkohol und Drogen zusammen sehr gefährlich sind. Safer Sex – sollte ihr euch im Eifer des Gefechts näher kommen, schützt euch! Kondome schützen vor Infektionen und einer ungewollten Schwangerschaft. 
 

GERÄUSCHPEGEL

Ihr liebt Musik – das ist sicherlich der wichtigste Grund, weshalb ihr euch auf den Weg zum Festival macht. Bedenkt aber, dass ihr auf dem Festivalgelände einem hohen Geräuschpegel ausgesetzt seid. Dieser wird zwar kontinuierlich gemessen, aber wir raten euch dennoch euch mit Ohrenstöpseln zu schützen. Zur Not tun es auch zusammengeknüllte Taschentücher. Wir möchten, dass ihr noch lange Freude an Musik habt. Also passt auf euer Gehör auf. Ohrenstöpsel sind nämlich überhaupt nicht uncool – ganz im Gegenteil. Besonders direkt vor den PA-Türmen ist die Lautstärke hoch und auf längere Zeit evtl. schädlich. Ihr solltet euch dort nicht zu lange aufhalten, sondern die Position wechseln (in der Mitte ist der Sound eh besser) und euren Ohren eine Pause gönnen.
 

MEDIZINISCHE VERSORGUNG

Für sämtliche medizinische Notfälle, die vor Ort auftreten sollten, haben wir genügend Sanitäter und Ärzte vom DRK im Einsatz. Das Sanitätszelt befindet sich auf dem Festivalgelände. Wenn ihr Hilfe benötigt wendet euch an den nächsten Security! 

Bitte haltet die Fluchtwege auf dem Campinggelände für das DRK immer frei!
 

WETTER & UNWETTER

Bitte achtet auf Wetterveränderungen, welche sich während des Festivals schnell ergeben können. Nähere Infos bei aufziehenden Unwettern bekommt ihr über die Videowalls, Facebook und unser Sicherheitspersonal.
Schutz im Fahrzeug: Bei starken Unwettern empfehlen wir Euch eure Fahrzeuge aufzusuchen. 
Vorsorge beim Zeltbau: Bitte achtet darauf, dass Eure Zelte nicht in Senken (Wasser) aufgebaut werden und sturmsicher verankert sind. Pavillons sollten bei Sturm abgebaut werden.
Geeignete Ausrüstung: Wetterumstürze und Temperaturschwankungen sind immer möglich. Bitte achtet auf wasserfeste, warme Bekleidung und bringt auch festes Schuhwerk mit.
 

SICHERHEIT BEIM OPEN BEATZ FESTIVAL

Die Polizei und das Ordnungspersonal sind mit zahlreichen Helfern zur Stelle und haben ein wachsames Auge auf etwaige kriminelle Machenschaften auf dem Camping- und Festivalgelände. Leider ist es nie auszuschließen, dass hier und da doch Sachen geklaut werden. Festivalgelände: Nach den Erfahrungen der letzten Festivals müssen wir davon ausgehen, dass auch auf dem Open Beatz Festival Taschendiebe unterwegs sind. Die Diebe stehlen vor allem vor den Bühnen im Gedränge Geldbörsen aus Taschen. Hier die Tipps der Polizei: 

• Diebstähle sofort bei der Mobilen Wache auf dem Festival-Gelände anzeigen. 
• Prägt euch Tätermerkmale ein. 
• Macht andere Personen auf den Dieb aufmerksam. 
• Stellt euch als Zeuge zur Verfügung. 
• Wird ein die Dieb festgehalten, sofort Hilfe durch Umstehende erbitten und über Notruf die Polizei rufen. 
• Kümmert euch um die Opfer! 
• Tragt Wertsachen, Geld, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper. 
• Sperrt gestohlene Scheck- und Kreditkarten sofort! (Sperr-Notruf 116 116) Campinggelände: 
• Verschließe dein Auto gut und lasse keine Wertgegenstände drin liegen. 
• Nimm keine Gegenstände mit, die auf gar keinen Fall verloren gehen dürfen. 
• Schließe dich bei der Wahl der Campingfläche Freunden oder Bekannten an, damit Sie ggf. ein Auge auf deine Sachen haben. 
• Markiere deine Sachen (auch dein Zelt) deutlich sichtbar mit deinem Namen und deiner Anschrift. Mit gut markierten Sachen kann kein Dieb was anfangen.
• Lass keine Wertgegenstände unbeaufsichtigt im Zelt, trage dein Handy und deine Kamera immer bei dir.
• Verteile deine Wertsachen gut im Zelt, wenn du schläfst und sammle Sie nicht in einer Tasche, die ist auch wenn du sie im Zelt stehen hast schnell weg. 
• Verteile auch tagsüber dein Geld und dein Handy auf verschiedene Taschen. 
• Nimm nur die von dir benötigten Bankkarten mit dir und lass alle überflüssigen Bankkarten zu Hause. 
• Mache die Ordner und ggf. die Polizei auf auffällig zwischen den Zelten herschleichende Personen aufmerksam. Sollte dir trotz dieser Maßnamen etwas abhanden kommen, so wende dich zunächst an das Fundbüro. Man wundert sich, was dann doch alles abgegeben wird. Wenn klar ist, dass dir etwas geklaut wurde, melde dich bitte bei der Polizei.
 

DROGEN

Solltest du allen Ernstes auf die Idee kommen, illegale Drogen ausprobieren zu wollen, lass dir gesagt sein, dass ein Festivalgelände ein denkbar schlechter Ort dafür ist. Das Festivalwochenende an sich ist schon surreal genug. Experimente mit unerprobten Drogen können schnell zu Paranoia und Angstzuständen führen. Das Beschaffen und Konsumieren von Drogen auf dem Festivalgelände ist nicht nur illegal, sondern auch hochgradig dumm und gefährlich. Niemand kann wissen, was sich in den illegalen Substanzen befindet. Im schlimmsten Falle kann der Konsum von Drogen, die man von fremden Menschen kauft, sogar tödlich enden. 
 

HAFTUNG

Jeder Besucher haftet für den von ihm verursachten Schaden. Es gelten die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes. Bitte passt auf euer Bändchen auf. Bei Verlust des Eintrittsbandes erfolgt kein Ersatz.